Vernissage und kleines Impro-Konzert

Wir hatten einen herrlichen Abend in der Galerie Schwabing die Stanko mit einer Vernissage eröffnete. Seine meditativen Farbfelder erstrahlen diesen Raum. Viele interessierte Gäste, blendende Stimmung und ein herzliches Miteinander. Einige der Nachbarn kamen auch – was mich besonders gefreut hat. In seinen Vernissagen gibt es immer eine Bildmeditation. Er bringt drei musikalische Stücke mit und jede Besucherin / jeder Besucher sucht sich ein Bild ihrer / seiner Wahl aus. Während des ersten Stückes steht man dann vor dem ersten Bild und lässt beides auf sich Wirken: Farbe und Klang. Danach wechselt man zum nächsten Bild und dann zum nächsten. Es entsteht ein aufmerksames Sein, das bei Vernissagen ungewöhnlich ist.

Danach gaben wir ein kurzes Improv-Konzert. Hier ein kleiner Ausschnitt. Für alle diejenigen die Impro Singen nicht kennen: Wir sind geübte Sängerinnen / Sänger, die das trainiert haben. Das heißt: Eine / Einer beginnt, die anderen singen dazu. Wir hören aufeinander, singen miteinander und das was wir singen, entsteht im Moment. Nichts ist einstudiert und das „Lied“ kann nicht wiederholt werden. Manchmal klappt es großartig … und manchmal ist noch Luft nach oben 😉

1. Wochenend-Workshop in der Galerie Schwabing

Mein erster Wochenend-Workshop in der Galerie Schwabing. Genug Platz um gemütlich zusammen zu sitzen (und ja, es gibt auch normale Stühle) und daneben noch ebenso viel Platz um sich zu bewegen. Immer ein wichtiger Aspekt in meinen Workshops. Mittags einen Spaziergang im nahen Englischen Garten und Essen beim Inder um die Ecke.

Der Workshop „Wie sage ich es? – Endlich befreit sprechen“ ist jetzt in München gelandet. Ich habe noch zwei Termine außerhalb: Einmal in Hamburg und dann noch in Leipzig. Ich freue mich darauf hier in München mehr zu machen und Euch dazu einzuladen. Falls Ihr aktuelle Informationen haben wollt, schreibt Euch bitte in meinem Newsletter ein:

Raum + Klang

Erstes Aufwärmen der Räumlichkeiten. Die Bilder von Stanko hängen schon. Ein paar Möbel sind schon da und Freundinnen aus der Schweiz, aus Köln und aus München sind zum Singen da. Der Raum hat einen wundervollen Klang und wir fühlen uns alle sehr wohl…

Was das wird?

Eigentlich dachte ich, dass es einen neuen Workshop-Raum auf dem Land für mich geben wird und dann hat sich dieser Platz – Mitten in Schwabing – gezeigt und wollte benutzt werden. Ich bin die letzten fünfzehn Jahre immer in fremden Workshopräumen gewesen. Manche angenehm, manche gewöhnungsbedürftig. Bei manchen brauchte es viel Salbei zum ausräuchern 😉 .

Die „Galerie Schwabing“ (gar nicht so leicht einen geeigneten Namen zu finden) ist nicht die ganze Zeit geöffnet. Es wird auch „normalen“ Kundenverkehr geben, aber auch geschlossene Zeiten, die für die Akademie reserviert sind. Der Raum ist der Freude und dem Wachstum gewidmet und natürlich mit den wundervollen meditativen Farbfeldern von Stanko versehen. Ich bin gespannt …